Was ist Yoga?


Yoga ist eine Jahrtausend alte Philosophie und basiert auf den 196 Merksprüchen des Yogasutra und dem 8-stufigen Pfad des Patanjali. Yoga ist uraltes Wissen der Menschheit über die Ganzheit von Körper, Geist und Seele, ganzheitlicher Gesundheit, die Haltung dem Leben gegenüber und der eigenen Geisteshaltung. Man denkt allgemein, dass Yoga aus Indien kommt. Tatsächlich nimmt man aber an, dass es im nordischen Bereich entstanden und mit einer großen Völkerwanderung ca. 8000 v. Chr. nach Indien gekommen ist und sich dort über viele Jahrhunderte manifestierte und weiterentwickelte.

Allein in Deutschland gibt es über 300 verschiedene Yoga-Stile; am häufigsten wird jedoch der Hatha-Yoga unterrichtet und praktiziert. Körper, Geist und Seele sollen durch Körperübungen (Asanas), den Atem (Pranayama) und Meditation neu und gesünder ausgerichtet werden. Es geht hierbei nicht um bestmögliche Verknotungen, esoterische Rituale oder die Anbetung eines Gurus, wenngleich auch dies Bestandteil von Yoga sein kann und darf. Durch die vielen verschiedenen Inhalte des Yoga entdeckst du die Achtsamkeit dir selbst gegenüber, spürst dein Wohlbefinden oder deine Anspannungen (körperlich und geistig) und lernst, danach zu leben und es in deinen Alltag zu integrieren.